Kreuzfahrt buchen

All shook up! (Elvis Presley)

AIDA Show "All shook up!" mit Musik von Elvis Presley (an Bord der AIDAmar)Mit der Elvis-Revival-Show „All shook up!“ zeigte das AIDAmar Show-Ensemble am 12.06.2012 eine Interpretation bekannter Hits des „King of Rock’n’Roll“ wie z.B. „Burning Love“, „Love me tender“ oder auch „Viva Las Vegas“. Zum Zeitpunkt unserer AIDA Nordeuropa Kreuzfahrt (Juni 2012) wurde diese AIDA Show neben der AIDAmar auch an Bord von AIDAbella und AIDAsol aufgeführt, ab November 2012 soll sie zusätzlich auf AIDAluna gezeigt werden. Wir fanden die Elvis Presley Show „All shook up!“ an Bord unserer AIDAmar sehr unterhaltsam und mitreißend.

Video-Eindrücke der AIDA Show „All shook up!“ mit Musik von Elvis Presley (an Bord der AIDAmar)

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.
Optimale Wiedergabe in HD / 3D mit schnellen Internetzugang (Kabel Internet, DSL / VDSL oder LTE).
Nächste Seite / Show: Night Fever (Bee Gees) oder Überblick Shows oder Übersicht Zielhäfen (Reiseberichte)

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Wissenswertes über Elvis Presley (King of Rock’n’Roll) auf der AIDA (Nordeuropa Kreuzfahrt AIDAmar)

Elvis Aaron Presley, der „King“, gilt als der weltweit erfolgreichste Solo-Künstler. Seine Alben sollen sich mehr als eine Milliarde Mal verkauft haben. Neben seiner Gesangs-Karriere wirkte Elvis Presley überdies in 31 Spielfilmen mit und erlebte seinen Durchbruch mit einer Reihe von Fernseh-Live-Auftritten in beliebten US-amerikanischen Shows wie z.B. von Ed Sullivan. Elvis Presley bekam wegen eines dieser Fernsehauftritte auch den Beinamen „Elvis, the Pelvis“: Elvis, das Becken, weil er am Mikrofon seine Hüften kreisen ließ. Einige der Shows filmten ihn daher nur noch von der Hüfte aufwärts, da dies in der damaligen Zeit in den prüden USA noch als zu aufreizend empfunden wurde. Am 26. Juni 1977 gab er in Indianapolis sein letztes Live-Konzert, bevor er am 16. August 1977 im Alter von nur 42 Jahren auf seinem Anwesen „Graceland“ in Memphis im US-Bundesstaat Tennessee verstarb. Dort wurde er mit Sondergenehmigung auch zusammen mit seiner Mutter bestattet, so dass das Anwesen noch heute eine bedeutende Pilgerstätte für alle Elvis-Fans ist. Wer nicht nach „Graceland“ pilgern will, kann dem „King of Rock’n’Roll mit der Show „All shook up!“ von AIDA Cruises gedenken und sich in die damalige Zeit zurückversetzen und auch die Hüften schwingen.

AIDA Show "All shook up!" mit Musik von Elvis Presley (an Bord der AIDAmar)

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Weitere Video-Eindrücke von Shows auf unserer AIDA Nordeuropa Kreuzfahrt sowie Reiseberichte

Nächste Seite / Show: AIDA Show: Night Fever (Bee Gees) oder Übersicht alle Shows der Reise
Übersicht alle Berichte der Reise: AIDA Nordeuropa Tour (Norwegen, Island, Schottland)

2012-06-12T00:01:09+00:00 / 2017-10-12T03:20:07+00:00 / Carsten Fäth

Schreibe einen Kommentar

Letztes Update dieser Seite: 12. Oktober 2017