Kreuzfahrt buchen

AIDA Ausflug AKU04: Polarflug zur Insel Grimsey (Polarlinie / Vögel)

Traumhafte Natur auf der Insel Grimsey erleben (z.B. Papagaitaucher) und die Polarlinie übertreten

AIDA Ausflug AKU04: Polarflug zur Insel Grimsey (Polarlinie / Vögel)Die nur ca. 5,3 km² kleine Insel Grímsey liegt ca. 40 km nördlich der Küste Islands, also ca. 100 km von Akureyri entfernt, zu deren Gemeindegebiet sie seit dem 31.05.2009 gehört. Neben dem Tourismus leben die Insulaner vorwiegend von der Fischerei, wobei sie sich weder von Uhrzeiten noch Kalendertagen abhängig machen: „Sie essen, wenn sie Hunger haben und schlafen, wenn sie müde sind“, erzählte die Reiseführerin der Insel. Dies ist einer der Nebeneffekte der geographischen Lage Grímseys direkt auf dem nördlichen Polarkreis.

Video-Eindrücke vom AIDA Ausflug nach Grimsey: Hinflug, Natur Pur (Papagaitaucher) und Rückflug

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.
Weitere Videos vom AIDA Ausflug: Hinflug nach Grimsey (2D / 3D) / Rückflug von Grimsey (2D / 3D)
Optimale Wiedergabe in HD / 3D mit schnellen Internetzugang (Kabel Internet, DSL / VDSL oder LTE).
Nächste Seite / Reisebericht: Tag 10: Reykjavik (Island) oder Übersicht alle Videos / Berichte der Reise

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Polarflug und Ausflug zur Insel Grimsey mit AIDA: Nicht „billig“, aber jeden Euro wert

Nachdem wir mit der AIDAmar in Akureyri angekommen waren (im Rahmen unserer Nordeuropa Kreuzfahrt), gings mit einem Kleinbus zum Flughafen von  Akureyri. Mit einer kleinen Propellermaschine der Fluggesellschaft „norlandair“ geht es vom kleinen Flughafen in Akureyri (AEY) in ca. 30-40 Minuten zum Flughafen Grímsey (GRY), wobei der AIDA Ausflug AKU04 ein Vollcharter ist und um 09:30 Uhr mit dem Shuttle-Bus vom Schiff startet und man gegen 12:30 Uhr wieder zum Schiff zurückkehrt. Der Hinflug und Rückflug erklärt auch den recht hohen Preis von ca. 220 € je Person. Nach der Landung auf der Insel Grímsey wird man freundlich von den Flughafen Mitarbeitern und einer Reiseführerin (englischsprachig) entgegengenommen. Diese nimmt dann noch einmal die richtige Schreibweise aller Namen der Ausflugs-Teilnehmer auf, da man vor dem Abflug noch ein Zertifikat über die Überschreitung des nördlichen Polarkreises ausgehändigt bekommt. Danach geht es zu Fuß ca. 1,5 Stunden im Rundkurs über die Insel, wobei einige der Vögel ihre Nester bedroht sehen und kreischend die Gruppe umflattern. Die Reiseführerin trägt daher zum Schutz der Gäste immer zwei Stangen mit sich herum, weil im Fall des Falles immer „der höchste Punkt angegriffen“ wird. Hauptgrund für einen Besuch auf Grímsey dürfte aber die große Kolonie der Papageitaucher sein. Seinen Namen hat der putzige Vogel von seinem papageiartigen bunten Schnabel mit dem er auch die bis zu 1,50 m tiefen Bruthöhlen in die Klippen gräbt. Daher muss man bei der Erkundung der Insel insbesondere am Rand der Klippen aufpassen, nicht aus Versehen mit dem Fuß in so einem Erdloch steckenzubleiben. Der Rückflug von der Insel Grímsey zurück nach Akureyri ist genauso unkompliziert, wie auch der Hinflug. Nach dem Erhalt der eingangs erwähnten Urkunde gehen wieder alle Passagiere an Bord und können nochmals den Flug über die atemberaubende Landschaft der Insel und der Küste von Island genießen und auch einen Blick auf die im Hafen befindliche AIDA erhaschen. Kleiner Fehler am Anfang des Videos Rückflug: Korrekt ist „AKU04“ und nicht „AKU05“, wir verzichten aber auf einen erneuten Upload. 😉

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Traumhafte Natur auf der Insel Grimsey erleben (z.B. Papagaitaucher) und die Polarlinie übertreten

Weitere Videos und Reiseberichte von unserer AIDA Nordlandroute mit der AIDAmar im Jahr 2012

Nächste Seite / Reisebericht: AIDAmar Nordeuropa Tag 10: Reykjavik (Island)
Vorheriger Seite / Bericht: AIDAmar Nordeuropa Tag 9: Akureyri (Island)
Übersicht alle Berichte der Reise: AIDA Nordeuropa Tour (Norwegen, Island, Schottland)

2012-06-17T00:01:15+00:00 / 2017-10-12T03:20:07+00:00 / Carsten Fäth

Schreibe einen Kommentar

Letztes Update dieser Seite: 12. Oktober 2017