Kreuzfahrt buchen

AIDA Ausflug GEI05: Adlerkehren + Herdalsseter Alm

Mit AIDA Highlights am Hardanger Fjord erleben: Adlerkehren und Käseverkostung auf Herdalsseter Alm

AIDA Ausflug GEI05: Adlerkehren + Herdalsseter AlmDer AIDA Ausflug GEI05 über die Serpentinen der „Adlerkehren“ zur Herdalsseter Alm ist mit prognostizierten 3,5 Stunden der längste Ausflug in Geiranger auf unserer Nordeuropa Kreuzfahrt mit der AIDAmar, abgesehen von den Überlandausflügen, die ab Hellesylt starten. Beginn war um 12:45 Uhr angesetzt, Treff somit bereits um 12:30 Uhr, so dass sich auf den Ausflugstickets der Hinweis fand „Kein Mittagessen an Bord möglich“. Mit Frühstückszeiten bis 11:00 Uhr konnte man sich aber hinreichend für den Tag stärken und bis zur Käseverkostung „durchzuhalten“.

Video-Eindrücke vom AIDA Ausflug GEI05 mit Adlerkehren und Fahrt in eine einmalige Landschaft

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.
Optimale Wiedergabe in HD / 3D mit schnellen Internetzugang (Kabel Internet, DSL / VDSL oder LTE).
Nächste Seite / Reisebericht: AIDA Offiziers-Shaken oder Übersicht alle Videos / Berichte der Reise

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Nach zahlreichen engen Serpentinen und schmalen Feldwegen Ankunft an der Herdalsseter Alm

Nach dem Tendern wurde man an Land von einem AIDA Mitarbeiter in Empfang genommen und das übliche Erinnerungsfoto für den Fotoshop geschossen. Selbiger verfügt auf der AIDAmar über einen Automaten zur Gesichtserkennung, um alle Fotos herauszusuchen, auf denen man zu erkennen ist. Die Kommunikation auf der Pier war dann allerdings etwas desorganisiert, wir waren aufgefordert worden, auf der Pier auf den Scout von AIDA zu warten, was die Gruppe dann auch pflichtgemäß tat. Plötzlich kam eine Dame hektisch angelaufen, dass im Bus „schon alle warten“ würden und weshalb wir denn nicht nach oben zum Bus gekommen seien. Hätte das jemand von den anderen AIDA-Mitarbeitern am Pier gesagt, hätten wir das problemlos machen können. Die Dame war aber äußerst freundlich und mit unserer Reiseführerin im Bus hatten wir einen Glückstreffer gelandet, wie man im Video sehen und hören kann. Gebürtige Deutsche war sie mit Ihrem Mann vor 30 Jahren nach Norwegen ausgewandert, betreibt eine Landwirtschaft und arbeitet zusätzlich als Reiseführerin. Sie vermochte die gesamte Fahrt über zu unterhalten und allerlei Fachwissen und lustige Anekdoten zum Besten zu geben. Wofür sie nichts konnte: Nachdem sie dem Bus auf der Fahrt mit 22% Steigung zur Herdalsseter Alm allerlei Gatter geöffnet hatte, die das Entwischen der diversen Schafe und Ziegen verhindern sollten, war auf der Alm selbst keine Menschenseele anzutreffen. Eigentlich hätte es dort eine „Kostprobe lokaler Naturprodukte“ und eine Einweisung in die Käseherstellung geben sollen. In Ermangelung eines Festnetztelefones auf der Alm, geschweige denn Handy Empfang, wurde nach einem kurzen Aufenthalt zur Benutzung des Plumpsklos und der Anfertigung einiger Foto- und Videoaufnahmen entschieden, wieder „in die Zivilisation“ zurückzukehren und den Berg hinab zu fahren. Sobald wieder Handyempfang war, rief die Reiseführerin bei der zuständigen Agentur an und erfuhr dann, dass die Informationen auf ihrem Zettel falsch waren und man die Reisegruppe schon längst auf dem Bauernhof innerhalb der Stadt erwarten würde. Die Herdalsseter Alm ist nur eine „Sommeralm“, wie wir später von der Bäuerin erfuhren, wäre sie erst eine Woche später geöffnet und die Tiere hochgebracht worden. AIDA unterscheidet bei der Ausflugsbeschreibung und auch bei der Buchung nicht, ob die Alm auch wirklich angefahren werden kann. Wenn man den Ausflug daher vor Ende Juni / Anfang Juli bucht, sollte man darauf gefasst sein, nicht auf die Alm zu fahren oder dort zumindest nicht die Verkostung zu haben. Unser Glück: Durch die Fehlinformation an die Reiseführerin waren wir ja trotzdem zur Alm hochgefahren und konnten die eindrucksvolle Natur auf uns wirken lassen. Die anderen Reisebusse hatten diesen Programmpunkt „ausfallen“ lassen.

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

AIDA Ausflug GEI05: Adlerkehren + Herdalsseter Alm

Vortrag zur Käseherstellung und anschließende Verkostung von Ziegenkäse in verschiedenen Formen

Auf dem Bauernhof im Tal gab es einen kurzen Vortrag zur Herstellung des typischen „Braunen Ziegenkäse“: Etwa 40 Liter Ziegenmilch werden unter ständigem Rühren ca. 7-9 Stunden lang gekocht, bis die Flüssigkeit verdampft und der Milchzucker karamellisiert ist. Die Masse wird dann zum Abkühlen in eine Form gegeben und ergibt letztlich ca. 4kg der braunen Käsemasse. Diese wird dann portionsweise in runde Holzschachteln abgefüllt und für 80 Norwegische Kronen / 10 € pro Schachtel vor Ort verkauft. In Anbetracht des wirklich hervorragenden Geschmacks und der erheblichen Handarbeit, die hinter der Herstellung einer solcher Portion steckt, ein durchaus angemessener Preis. Zum gleichen Preis und im Prinzip aus dem gleichen Ausgangsmaterial sind auch die „Herdalskaramel“ (Karamelbonbons aus Ziegenmilch) erhältlich. Auch der weiße Ziegenkäse und der Ziegenfrischkäse in verschiedenen Geschmacksvarianten (Naturell, Dill, Pfeffer, Majoran) sind ein Geschmackserlebnis. Auf der Rückfahrt vom Bauernhof gab’s dann noch den einen oder anderen Witz über die Rivalitäten zwischen Norwegern und Schweden, zumal wir einen schwedischen Busfahrer hatten, sowie den obligatorischen Fotostopp in einer Kurve der Adlerkehren mit entsprechender Aussichtsplattform mit malerischem Ausblick über den Geiranger Fjord und die dort wartende AIDAmar. Trotz des „Umweges“ über die Alm und der ausgiebigen Verkostung waren wir pünktlich gegen 16:00 Uhr wieder an der Pier im Hafen und konnten mit dem Tenderboot an Bord der AIDA zurückkehren, pünktlich zum Offiziers-Shaken.

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Weitere Videos und Reiseberichte von unserer AIDA Nordlandroute mit der AIDAmar im Jahr 2012

Nächste Seite / Reisebericht: AIDA Offiziers-Shaken: Cocktail-Party an Bord der AIDAmar
Vorheriger Seite / Bericht: AIDAmar Nordeuropa Tag 4: Hellesylt / Geiranger Fjord (Norwegen)
Übersicht alle Berichte der Reise: AIDA Nordeuropa Tour (Norwegen, Island, Schottland)

2012-06-12T00:01:28+00:00 / 2017-10-12T03:20:07+00:00 / Carsten Fäth
Letztes Update dieser Seite: 12. Oktober 2017