Kreuzfahrt buchen

Tag 7: Kopenhagen (Dänemark)

Traumhafter Sonnenaufgang und strahlender Sonnenschein am letzten Tag der Nordeuropa-Kreuzfahrt

Frederikskirche (Marmorkirche) und Reiterstandbild Frederiks V. auf dem Schlossplatz Amalienborg in KopenhagenAuch wenn das Datum Freitag, der 13. September 2013 nichts Gutes verheißen ließ, bildete der letzte Tag auf der AIDAcara nochmal einen gebührenden Abschluss einer abwechslungsreichen und eindrucksvollen Kreuzfahrt und auch das Wetter zeigte sich noch einmal von seiner besten Seite. Nachdem schon die Kanalfahrt in Göteborg im Sonnenschein stattfinden konnte, legte Kopenhagen noch ein paar Extra-Sonnenstrahlen drauf, so dass beim Offiziers-Shaken auf dem Pooldeck einige Passagiere in Bikini und Badehose den Sommer noch einmal zurückkehren ließen.

Videoeindrücke vom Ein- und Auslaufen, dem Tag in Kopenhagen und dem Farewell-Abend mit Hummer

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.
Optimale Wiedergabe in HD / 3D mit schnellen Internetzugang (Kabel Internet, DSL / VDSL oder LTE).

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Auf AIDAsehen AIDAcara: Farewell-Dinner, Farewell-Show und Farewell-Poolparty mit Farewell-Sekt

Wenn’s am Schönsten ist, dann soll man gehen: Der letzte Tag auf AIDAcara begann mit einem eindrucksvollen Sonnenaufgang bei der Einfahrt in den Øresund gegen halb sieben Uhr in der Früh und das Anlegemanöver am Langelinie Kai der dänischen Metropole Kopenhagen, an dem wir auch schon bei unserer Ostsee-Kreuzfahrt mit der AIDAbella angelegt hatten, konnte dann planmäßig gegen 09:00 Uhr stattfinden. Die Skyline der Stadt bekam bereits die ersten Sonnenstrahlen ab, während der gegenüberliegende Hafen noch von einem leichten Nebel eingehüllt wurde. Dies sollte sich auch bis zum Beginn unseres AIDA-Ausfluges KOP01A “Kopenhagen Stadtrundgang & Kanalrundfahrt” gegen 09:30 Uhr zunächst nicht ändern. Ursprünglich hatten wir den Ausflug KOP17 “Kopenhagen auf einen Blick & Tivoli” gebucht, der allerdings leider wegen zu geringer Teilnehmerzahl storniert worden war. Der Stadtrundgang stellte sich jedoch als gute Alternative heraus, so dass wir deutlich mehr von den Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen bekamen als im Juni beim Besuch mit der AIDAbella auf der Panoramafahrt mit dem Bus. Die Kanalrundfahrt des Ausfluges endete dann auch pünktlich ganz in der Nähe der AIDAcara gegen 12:25 Uhr an der Anlegestelle neben der Bären-Statue am Langeliniekaj, so dass man fußläufig gegen 12:30 Uhr wieder zurück an Bord gehen und Mittagessen konnte. Wir hätten dann zwar noch auf eigene Faust zum Vergnügungspark Tivoli gehen können, der ist allerdings ca. 5 Kilometer, also etwa eine Stunde Fußweg, von der Kaianlage entfernt und der Eintrittspreis erschien uns für die verbleibenden 4 Stunden bis zur Abfahrt dann doch zu hoch. Bis 16:15 Uhr hatte sich dann das Pooldeck mit Sonnenanbetern gefüllt, die neben der Sonne auch noch leckere Cocktails genießen wollten. Diese wurden für 10,50 EUR für 6 Stück, also rechnerisch 1,75 EUR pro Cocktail von den Offizieren der AIDAcara mit großer Show auf dem Pooldeck gemixt. Das Offiziers-Shaken war bis 17:00 Uhr angesetzt, so dass man auch das Auslaufen aus dem Hafen von Kopenhagen bei Sonnenschein und mit einem sommerlichen Cocktail erleben konnte. Ab 21:30 Uhr luden dann der Club-Direktor und Entertainment-Manager zur Farewell-Show “More than a feeling” (Beat Club) und präsentierten auch die eindrucksvollen Verbrauchsdaten der Nordeuropa-Kreuzfahrt. Nach der Show im Theater ging es nahtlos ab 22:30 Uhr auf dem Pooldeck weiter, wo mit Farewell-Sekt die Farewell-Lasershow genossen und mit der anschließenden Poolparty Abschied von der AIDAcara genommen werden konnte und mußte.

Kopenhagen (Dänemark) mit Kanal und Erlöserkirche

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Schreibe einen Kommentar