Kreuzfahrt buchen

Tag 2: Rhodos (Hellas)

AIDA in Rhodos (Griechenland): Reisebericht Tag 2 (Mittelmeer / Transsuez Reise 2012)

AIDA in Rhodos (Griechenland) - Reisebericht Tag 2 (Mittelmeer / Transsuez Reise 2012)Auf Tag 2 der Transsuezreise von Antalya (Türkei) nach Sharm El Sheikh (Ägypten) erreichte die AIDAdiva am Samstag den 03.11.2012 vorzeitig den Hafen von Rhodos Stadt auf der griechischen Insel Rhodos. Wunderbar sonniges Wetter lud geradezu ein, das Schiff für einen Landgang zu verlassen. Hierfür standen verschiedene AIDA Ausflüge zur Verfügung, wir entschieden uns in diesem Fall für den Ausflug RHO01 (Akropolis von Lindos und Altstadt von Rhodos Stadt – Details hier). Alternativ konnte man natürlich die Insel Rhodos auch auf eigene Faust ohne AIDA erkunden.

Video-Eindrück von der griechischen Insel Rhodos im Rahmen unserer AIDA Kreuzfahrt Mittelmeer

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.
Optimale Wiedergabe in HD / 3D mit schnellen Internetzugang (Kabel Internet, DSL / VDSL oder LTE).
Nächste Seite / Reisebericht: AIDA Ausflug Lindos und Rhodos oder Übersicht alle Videos / Berichte der Reise

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

AIDA Ausflug auf Rhodos – geplanter Ausflug abgesagt, aber gute Alternative angeboten

In der Nacht der Überfahrt von Antalya nach Rhodos überprüfte ich dann noch die Ausflugstickets für den kommenden Tag. Eigentlich hatten wir den AIDA Ausflug “RHO08: Mit dem Boot in Rhodos’ schönste Buchten” gebucht. Was fehlte, waren jedoch die orangen Ausflugstickets. Daher gibt es ja auch den Hinweis in den Unterlagen, die Vollständigkeit derselben immer zu überprüfen und sich ggf. bei der Rezeption zu melden, was ich dann tat. Die – freundliche – Auskunft der Rezeption war dann “Ach, soweit ich weiß, gab es da zu wenige Teilnehmer und der Ausflug ist abgesagt worden”. Bei der Frage nach Alternativen wurden wir dann auf die Öffnungszeiten des Ausflugcounters ab 08:00 Uhr am Folgetag verwiesen. Drum merke: Am besten direkt am Anreisetag alle Internet-Tickets auf Vollständigkeit prüfen oder hilfsweise am Vortag so, dass die Ausflugscounter geöffnet haben, um sich sofort bezüglich etwaiger Alternativen beraten lassen zu können, falls es Probleme gibt. Nach knapp 7 Stunden Schlaf und mit entsprechender Laune versuchten wir dann an besagtem Counter den ursprünglich geplanten Tagesausflug (7 Stunden) auf den einzigen ebensolangen AIDA Ausflug (RHO02: Insel-Höhepunkte & Baden) “umzubuchen”. Aber da hieß es am Counter, “der findet auch nicht statt”, stattdessen bot man den Halbtagesausflug “RHO01: Lindos & Altstadt von Rhodos (Reisebericht hier)” an. Wie wir später durch den Guide des Ausfluges erfuhren, ist Hintergrund dieses “Ausflugschaos” primär das Ende der Saison in Griechenland, welche offiziell bis zum 05. November 2012 gedauert hätte. Die Charterfluggesellschaften flogen jedoch schon nur noch Gäste von den Inseln weg, weshalb bereits die meisten Hotels, Restaurants und Geschäfte geschlossen hatten. Das bietet auch Vorteile: Es ist nicht so überlaufen von Touristen wie in der Hauptsaison, die Temperaturen sind angenehmer, aber man muss eben damit rechnen, nicht mehr das volle Dienstleistungsspektrum in Anspruch nehmen zu können. Wieder etwas dazu gelernt…

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Erkundung der Insel Rhodos auf eigene Faust am Nachmittag sowie Baden im Mittelmeer

Wir fuhren am Ende des Ausfluges mit dem Bus zurück zur AIDAdiva, da die Mittagszeit gekommen war und wir eine Kleinigkeit essen wollten. Nach dem Essen an Bord der AIDA zogen wir uns dann Badehosen drunter und packten ein paar Handtücher in den Rucksack, da wir den Rest des Nachmittags dann auf eigene Faust mit einem “Badeausflug” verbringen wollten. Wir hatten schon zuvor beim Guide unseres Ausfluges erfahren, dass einer der Strände von Rhodos Stadt hinter dem Casino läge, an welchem wir vorbeigefahren waren. Zu Fuß wurden dafür ca. 20 Minuten avisiert und das schafften wir dann auch flotten Schrittes. Wenn man langsam schlendert, sollte man vielleicht eher 25-30 Minuten einplanen. Auch wer beim Begriff “Strand” gleich einen malerischen Sandstrand erwartet, wird enttäuscht: Der Strand besteht aus vielen kleinen und großen, teilweise scharfkantigen Steinen, welche mit nackten Füßen schon grenzwertig sind – ich habe mir an zwei Stellen die Fußsohlen aufgeschnitten. Aber auch wenn das Reinkommen ins Wasser und die Rückkehr an Land etwas beschwerlich sind, das Wasser war sehr klar, sehr salzig (man schwebt gut) und bei ca. 24°C Außentemperatur verwöhnte uns das Mittelmeer Anfang November, wo in Deutschland gerade der Kälteeinbruch losging, mit angenehmen 23-24°C Wassertemperatur. Es gibt dort sogar einen etwas in die Jahre gekommenen und von Algen bewachsenen Sprungturm mitten im Wasser. Man kann dort hinschwimmen und dann über eine Edelstahlleiter auf die Plattform klettern – nach Möglichkeit ohne dabei auf dem Algenteppich auszurutschen. Da wir die Wassertiefen unterhalb des Turmes nicht einschätzen konnten, verzichteten wir darauf, die höchste der 3 Absprungplattformen zu testen – man konnte dies aber bei anderen Badegästen sehen, die auch lebend wieder aus dem Wasser kamen. Apropos “andere Badegäste”: Auch hier wieder ein Vorteil des Saison-Endes: Den gesamten Strand teilten wir uns mit vielleicht 10 anderen Leuten, im Sommer wird es dort sicher brechend voll sein. Um 17:30 Uhr sollten wieder “Alle Mann an Bord” der AIDAdiva sein, daher machten wir uns gg. 16:30 Uhr vom Strand auf den Rückweg zum Schiff. Neben Eseln kann man in Griechenland übrigens an diversen Stellen sehr freundlichen und niedlichen Straßenhunden begegnen. Diese werden wohl von den Behörden auch medizinisch versorgt und geimpft – was dann an einem Halsband zu erkennen wäre. Wenn der Hund zusätzliche eine Plakette trägt, dann gibt es auch einen Besitzer. Gegen 18:00 Uhr legte die AIDAdiva dann pünktlich von ihrem Liegeplatz am “Commercial Port” von Rhodos Stadt ab und ab 18:30 Uhr konnten sich die Gäste dann aufs Abendbuffet stürzen.

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

AIDA in Rhodos (Griechenland) - Reisebericht Tag 2 (Mittelmeer / Transsuez Reise 2012)

Viel Entertainment am 2. Abend an Bord der AIDAdiva: Akrobatik, Gesang und Tanz

Um 20:30 Uhr lud das Theatrium der AIDAdiva auf Deck 9 bis 11 zur Varieté-Show “Varieté Elements” ein, wo 3 Tänzer / Akrobaten in den Kostümen der 3 Elemente Feuer, Wasser und Erde eine durchaus eindrucksvolle Show ablieferten. Besonderheit war auch, dass die Darstellerin des Erd-Elementes die konzernweit einzige deutsche Artistin war, ansonsten gibt es bei AIDA vorwiegend Artisten aus der Ukraine, wie z.B. einen 22jährigen aus Kiew, der das Feuerelement darstellte, sich auf das trefflichste in der Luft verbiegen konnte und Akrobatik mit Netz und Tuch darbot. Ab 21:15 Uhr schloss sich dann an die Varieté-Show noch die Kapitäns- und Offiziers-Vorstellung im Theatrium an. Als letztes kam dabei der “wichtigstes Mann an Bord” der AIDAdiva, der Kapitän Przemyslaw Kurc auf die Bühne, der sich zuvor schon von der Brücke aus über Lautsprecher gemeldet hatte. Nun sah man auch das Gesicht zur Stimme, sofern man es nicht am ersten Tag in der “AIDAheute” gesehen hatte, welche in den Transferbussen auslag. Ob des komplizierten Vornamens kürzt er sich selbst auch ab und meldet sich meist mit “Ihr Prem Kutz” von der Brücke. Sein Akzent ist sehr charmant und insgesamt ist er auch zu dem einen oder anderen Späßchen aufgelegt, wie seine Erklärung der Reiseroute vermuten ließ. Um 21:30 Uhr ging es mit der Beatles-Show “Come together” des AIDAdiva-Show-Ensembles auch direkt weiter im Entertainment-Programm. Wie auch schon am Vorabend in Antalya wurde hier von einer “Premiere” gesprochen, da dieses Show-Ensemble auch erst für diese Reise an Bord der AIDAdiva gekommen war und daher diese Show noch nie aufgeführt hatte. Soweit einer ZDF-Dokumentation zu entnehmen war, probieren die Teilnehmer eines solchen Ensembles die Shows zunächst allein, lernen die Texte auswendig usw. und erst wenige Tage / Wochen vor dem Start der Reise werden sie dann erstmals als “Ensemble” zusammengestellt und proben gemeinsam. Teilweise verhielten sie sich daher eher wie Solisten und harmonierten nicht so recht miteinander, sowohl was Tempi, als auch was Stimmlagen betraf. Alle drei männlichen Sänger hatten zudem mit Defiziten in der Kopfstimme zu kämpfen. Sobald es ein wenig höher wurde, brach die Stimme entweder ganz ab (z.B. beim “…where >>DO<< they all belong…” im Titel “Eleanor Rigby”) oder es klang schlicht etwas schräg, da hilfsweise andere Töne gesungen wurden. Die Choreografie saß jedoch wie eine Eins, vermutlich hatte man auf die tänzerische Leistung mehr Trainingszeit verwendet als auf die Abstimmung der Stimmen und die Textsicherheit. 😉

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Mehr Videos / Reiseberichte von unserer AIDA Kreuzfahrt Mittelmeer / Suezkanal / Rotes Meer

Nächste Seite / Reisebericht: AIDA Ausflug RHO01: Lindos Akropolis und Rhodos Altstadt erleben
Vorheriger Seite / Bericht: AIDA Seenot-Rettungsübung – Sicherheit ist wichtig (vor dem Auslaufen)
Übersicht alle Berichte der Reise: AIDA Kreuzfahrt Mittelmeer / Suezkanal / Rotes Meer

2012-11-03T00:01:57+00:00 / 2016-09-16T19:16:44+00:00 / Allgemein (Beratung)

Schreibe einen Kommentar

Letztes Update dieser Seite: 16. September 2016