Kreuzfahrt buchen

AIDA Seenot-Rettungsübung

Seenot-Rettungsübung auf AIDAdiva in Antalya: Reisebericht Tag 1 (Mittelmeer / Transsuez Reise 2012)

Seenot-Rettungsübung auf AIDAdiva in Antalya Reisebericht Tag 1Insbesondere seit der Katastrophe mit der Costa Concordia legen alle Kreuzfahrtgesellschaften, so auch AIDA Cruises, noch mehr Wert auf die Sicherheit an Bord und dass Crew und Passagiere für den Ernstfall gerüstet sind. Früher fand die dafür notwendige Rettungsübung an einem der Seetag statt, was natürlich insoweit unsinnig war, dass unmittelbar nach dem Auslaufen theoretisch eine Havarie des Schiffes auftreten könnte und die Passagiere dann (noch) nicht wissen, wie sie sich zu Verhalten haben. Das wurde im Mai 2012 geändert.

Video-Eindrücke von der Seenot-Rettungsübung auf der AIDAdiva (bei AIDA Mittelmeer Kreuzfahrt)

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.
Optimale Wiedergabe in HD / 3D mit schnellen Internetzugang (Kabel Internet, DSL / VDSL oder LTE).
Nächste Seite / Reisebericht: Tag 2: Rhodos (Griechenland) oder Übersicht alle Videos / Berichte der Reise

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Ablauf der Notfallübung / Seenotrettungsübung bei AIDA – am Beispiel unserer AIDAdiva Reise

Der „General-Alarm“ ist die einzige akustische Warnung, welche von den Passagieren beachtet werden muss. Er kündigt sich durch 7 kurze und einen langen Ton an – gefolgt von weiteren Ansagen durch die AIDA Crew. Daraufhin müssen sich alle Passagiere mit der Rettungsweste aus ihre Kabine auf die jeweils zugeteilte „Musterstation“ begeben, an welcher sich die Passagiere bestimmter Schiffsbereiche im Notfall versammeln. Der Weg zur jeweiligen Musterstation ist auf einem Plan an der Türinnenseite der Kabine aufgezeichnet – ebenso ein alternativer (Um-)Weg, falls der erste (kürzeste) Weg versperrt sein sollte. Wer gerade zu weit von seiner Kabine entfernt ist, um die eigene Rettungsweste zu holen, findet auch ausreichend Kontingente an den jeweiligen Sammelpunkten vor. Unser Video oben zeigt die Rettungsübung auf der AIDAdiva vor dem Start zu unserer Kreuzfahrt Mittelmeer / Rotes Meer.

Seenot-Rettungsübung auf AIDAdiva in Antalya Reisebericht Tag 1

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Sicherheit wird bei AIDA groß geschrieben – Rettungsübung sowie andere Sicherheits-Vorkehrungen

Laut einem Bericht von SPIEGEL ONLINE zog die italienische Reederei Costa Crociere, deren deutsche Sparte („German Branch“) der deutsche Marktführer AIDA Cruises darstellt, im Mai 2012 diverse Konsequenzen aus den missglückten Abläufen bei der Rettung der Passagiere der havarierten Costa Concordia. So findet die Rettungsübung nunmehr immer vor dem Auslaufen statt und es wird auch dokumentiert, dass / wann jeder Passagier über die Sicherheitsmaßregeln instruiert wurde. Da dem Kapitän der Costa Concordia auch möglicher Weise zaghaftes Handeln vorgeworfen wird, sollen andere Crewmitglieder künftig weitergehende Handlungsbefugnisse erhalten, um Rettungsmaßnahmen auch eigenverantworlich einleiten zu können / dürfen. Auch werden die Schiffsbewegungen nunmehr in Echtzeit kontrolliert, um eigenmächtige Routenabweichungen des Kapitäns im Fall des Falles schnell erkennen und ggf. reagieren zu können. Entsprechende Befugnisse des Kapitäns für Routenabweichungen werden gleichzeitig eingeschränkt. AIDA Cruises gibt zudem an, dass die wasserdichten Schottschiebetüren auf See zu jeder Zeit geschlossen bleiben und es hiervon keine flaggenstaatlichen Abweichungen / Sonderregelungen gibt.

Mehr Videos / Reiseberichte von unserer AIDA Kreuzfahrt Mittelmeer / Suezkanal / Rotes Meer

Nächste Seite / Reisebericht: Tag 2: Rhodos (Griechenland) – sonniger Tag auf der Insel mit Rhodos Altstadt
Vorheriger Seite / Bericht: Tag 1: Antalya (Türkei) – Abfahrtsort der Kreuzfahrt Mittelmeer / Rotes Meer mit AIDA
Übersicht alle Berichte der Reise:AIDA Kreuzfahrt Mittelmeer / Suezkanal / Rotes Meer

2012-11-02T00:01:49+00:00 / 2017-10-12T03:20:06+00:00 / Carsten Fäth

Schreibe einen Kommentar

Letztes Update dieser Seite: 12. Oktober 2017