Kreuzfahrt buchen

Tag 1: Antalya (Türkei)

AIDA in Antalya (Türkei) – Reisebericht Tag 1 (Abfahrt zur Mittelmeer / Transsuez Reise 2012)

AIDA in Antalya (Türkei) Reisebericht Tag 1 (Abfahrt zur Mittelmeer / Transsuez Reise 2012)Auf ins „östliche Mittelmeer“ mit der AIDAdiva. Unsere AIDA Route „Mittelmeer 16“ startete ab Antalya in der Türkei, so dass wir uns für ein An- und Abreisepaket mit Flug über AIDA entschieden, damit auch „nichts schiefgeht“ und wir rechtzeitig zum Schiff kommen. Selbiges sollte in Antalya um 22:00 Uhr ablegen, also führte die erst mit den Reiseunterlagen mitgeteilte Flugzeit zu Irritationen: 5:55 Uhr ab Hamburg. *Autsch*, das ist früh. Aber um dem kalten Wetter in Deutschland zu entrinnen, um in die Sonne ans Mittelmeer zu fahren, nimmt man auch das in Kauf.

Video-Eindrücke aus Antalya (Türkei): Startpunkt unserer Mittelmeer und Transsuez Kreuzfahrt

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.
Optimale Wiedergabe in HD / 3D mit schnellen Internetzugang (Kabel Internet, DSL / VDSL oder LTE).
Nächste Seite / Reisebericht: AIDA Seenot-Rettungsübung oder Übersicht alle Videos / Berichte der Reise

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Anreise zur Mittelmeer Kreuzfahrt via Flug ab Hamburg (mit AIDA Anreisepaket)

Der Hinflug ging mit CONDOR, die übrigens für den Online-Check-In eine Gebühr von 10 € nehmen, wenn man sich den Platz aussuchen möchte oder 5 € (pro Person wohlgemerkt), wenn man zwar einchecken, aber keinen bestimmten  Platz möchte. Ab 8 Stunden vor Abflug (in dem Fall ab 21:55 Uhr am Vorabend) ist der Online-Check-In dann ohne Gebühr möglich und die Auswahl aus den verbliebenen Plätzen. Mit dem Taxi ging’s dann um 04:00 Uhr gen Flughafen Hamburg, damit auch mit der Gepäckabgabe und der Sicherheitskontrolle alles klappt. Dumm nur, dass man zwar die Schalter zeitig öffnet, die Sicherheitskontrolle aber erst ab 04:30 Uhr den Betrieb aufnahm. Nach ein paar Minuten warten ging’s  da dann aber durch, der Flug hob pünktlich Richtung Türkei ab und wir landeten gegen 10:20 Uhr Ortszeit (+1 Stunde ggü. Deutschland) in Antalya, dem Startpunkt unserer geplanten AIDAdiva Kreuzfahrt.

Transfer vom Flughafen zum Schiff sowie Check-In auf der AIDAdiva

Nachdem man sein Gepäck entgegengenommen hat und aus dem Flughafen rauskommt, sollte man nach – eigentlich unübersehbaren – „AIDA“-Schildchen Ausschau halten. Diese weisen dann den Weg zum zuständigen Schalter am Busbahnhof, wo die Shuttles zur AIDAdiva warteten. Dort muss man dann den „Transfer Voucher“ vorzeigen, den man im blauen Heft „Reiseunterlagen“ findet. Die Busfahrt vom Flughafen Antalya zum Schiff nimmt durchaus einige Zeit in Anspruch (ca. 45 Minuten?!) und da man zumindest teilweise durch Antalya durchfährt, wäre bereits an dieser Stelle eine „Mini-Stadtrundfahrt“, d.h. ein paar Erklärungen wünschenswert gewesen, gab es aber leider nicht. AIDA begründet das auf Nachfrage damit, dass die meisten Gäste „schnellstmöglich aufs Schiff“ möchten. Gut, dann sollte man es ggf. optional gegen Aufpreis anbieten. EIGENTLICH heißt es nämlich in den Reiseunterlagen, dass man ohnehin erst ab 14:00 Uhr in die Kabine käme (je nach Hafen auch erst 16:00 Uhr). Die öffentlichen Bereich des Schiffes wie Restaurants, Pools usw. stehen einem aber nach dem Check-In grundsätzlich schon zur Verfügung, ist dann nur mit dem Handgepäck etwas ungünstig. Wir hatten Glück: schon bei der Ankunft am Kreuzfahrtterminal gegen 11:30 Uhr erfuhren wir, dass die Kabinen bereits freigegeben seien und man nach dem Check-In sofort dorthin könnte. Der Check-In zur AIDAdiva selbst war trotz der Menge der Passagiere gut organisiert und wurde zügig abgewickelt – wir waren innerhalb von ca. 20-30 Minuten an Bord und in der Kabine. Etwas irritierend ist zunächst nur, dass die Reisepässe direkt einbehalten werden, was jedoch für die Vorbereitungen der Einreise in Ägypten erforderlich ist. Am Vorabend der Ankunft in Port Said muss man sich den Reisepass dann wieder abholen und ihn nach der Rückkehr aufs Schiff auch wieder abgeben, damit die Stempel der nächsten Häfen eingefügt werden können. Die Koffer, welche man an den Transferbussen abgegeben hatte, werden übrigens direkt auf die Kabine gebracht, man muss und kann dies nicht selbst tun. Am Kreuzfahrtterminal steigt man nur mit dem Handgepäck aus dem Bus und begibt sich direkt zum Check-In. Damit die Crew weiß, wo die einzelnen Koffer hinmüssen, gibt es in den Reiseunterlagen ebenfalls Kofferbanderolen mit Name und Kabinennummer, die man deutlich lesbar an den Koffern anbringen muss. Im Gegensatz zur Banderole des Flughafens müssen diese Banderolen übrigens am Koffer verbleiben, da man sie auch für den Transport vom Schiff zum Flughafen bei der Abreise erneut benötigt. Die Koffer werden am Terminal dann noch durchleuchtet und an Bord der AIDAdiva gebracht, aber erst zur offiziellen Zeit (14:00 Uhr) bringt die Crew sie dann vor (!) die Kabine. Bis dahin muss man mit dem Handgepäck klarkommen, beim packen also beachten! Ab 12:30 Uhr öffneten dann auch die meisten Buffet-Restaurants der AIDAdiva zum Mittagessen, so dass wir uns nach dem Ablegen des Handgepäcks in der Kabine auch auf den Weg zum ersten Essen an Bord machten.

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

AIDA in Antalya (Türkei) Reisebericht Tag 1 (Abfahrt zur Mittelmeer / Transsuez Reise 2012)

Der erste Tag an Bord der AIDAdiva: Schiff erkunden, Restaurants und Gäste kennenlernen und mehr

Ein Ausflugsprogramm in Antalya selbst ist am Anreisetag leider nicht vorgesehen, da die verschiedenen Charter-Flüge auch zu sehr unterschiedlichen Zeiten eintreffen. Allerdings trifft das eigentlich auch für den Abreisetag zu und da werden Ausflüge über AIDA angeboten – allerdings nur für die Individualgäste. Da sich die AIDAdiva auch nicht im Stadtzentrum, sondern am Kreuzfahrtterminal „Port Akdeniz“, einem Industiehafen, befand, hätte man ggf. mit einem Taxi nach Antalya reinfahren müssen, um dort eine Stadtrundfahrt o.ä. auf eigene Faust zu organisieren. So hieß es stattdessen chillen und die AIDAdiva und deren Unterschiede zur AIDAmar zu erkunden, auf der wir im Juni 2012 mit der Nordlandroute unsere Kreuzfahrtpremiere hatten. Ab 18:30 Uhr bzw. 19:00 Uhr gab’s dann auch schon das Abendessen auf AIDAdiva. Wenn man hinreichend kommunikativ veranlagt ist, lernt man dann einige Mitreisende kennen – u.a. auch „Grüne“, d.h. Gäste, die in den letzten 5 Jahren mindestens 100 Nächte an Bord von AIDA-Schiffen verbracht und damit im AIDA-Club die Clubstufe „Grün“ erreicht haben. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und so hört man z.B., dass ja „die kleinen Schiffe viel schöner“ seien und „dort auch das Essen viel besser“ gewesen sei. Da uns bisher der Vergleich fehlt, können wir nichts Negatives zur Qualität des Essens sagen, uns hat’s geschmeckt und bei der Auswahl an Fisch, Fleisch, Gemüse, Salaten und Obst ist eigentlich für jeden etwas dabei. Um 22:15 Uhr fand dann noch die obligatorische Seenotrettungsübung statt, damit auch alle Passagiere für den etwaigen Ernstfall vorbereitet sind und wissen, wie sie eine Rettungsweste anlegen und wohin sie gehen müssen. Gegen 23:00 Uhr verließ die AIDAdiva dann den Hafen von Antalya und machte sich auf die 298 Kilometer (161 Seemeilen) lange erste Etappe auf den Weg nach Rhodos in Griechenland (Hellas). Nach dem AIDA-Ausfahrt-Song „Sail Away“ von Enya gab’s dann auf dem Pooldeck (Deck 12) den Welcome-Sekt für alle Passagiere und die Welcome-Show „Asia“ mit dem AIDAdiva-Show-Ensemble, welches ebenfalls erst in Antalya neu an Bord gekommen war. An die Welcome-Show schloss sich nahtlos die erste AIDA-Lasershow dieser Reise an und danach wurde an „DJ Sören“ übergeben, der die Passsagiere auf dem Pooldeck zum Tanzen animieren sollte.

Kreuzfahrt buchen bzw. AIDA Kreuzfahrt buchen oder direkt zur Internetseite von AIDA

Mehr Videos / Reiseberichte von unserer AIDA Kreuzfahrt Mittelmeer / Suezkanal / Rotes Meer

Nächste Seite / Reisebericht: AIDA Seenot-Rettungsübung – Sicherheit ist wichtig (vor dem Auslaufen)
Übersicht alle Berichte der Reise: AIDA Kreuzfahrt Mittelmeer / Suezkanal / Rotes Meer

2012-11-02T00:01:12+00:00 / 2017-10-12T03:20:06+00:00 / Carsten Fäth

Schreibe einen Kommentar

Letztes Update dieser Seite: 12. Oktober 2017