Kreuzfahrt buchen

Video Kirchentag Hamburg: Joachim Gauck, Abendsegen, Lichtermeer

34. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Hamburg: Strahlendes Wetter zum Feiertag am 1. Mai

Kirchentag in Hamburg: Marco-Polo-Terrasen in der Hamburger HafenCity84.000 Besucherinnen und Besucher erlebten am Mittwoch, den 01. Mai 2013, ab 17:00 Uhr die Eröffnungsgottesdienste des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Hamburg gleichzeitig an 4 Standorten: Auf der Hauptbühne auf dem Strandkai in der HafenCity (ca. 35.000 Besucher) mit Bischöfin Kirsten Fehrs, auf dem Rathausmarkt (ca. 25.000 Besucher) mit Pastorin Anne Gidion, auf der Reeperbahn (ca. 16.000) mit Andreas Barner oder auf dem Fischmarkt (ca. 8.000) mit dem dänischen Bischof Peter-Henrik Skov-Jacobse. 

Bundespräsident Gauck und Bürgermeister Scholz begrüßen die Gäste zum Kirchentag in Hamburg

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.

Der “Tag der Arbeit” steht in Hamburg ganz im Zeichen des Glaubens und für solidarisches Miteinander

Im Rahmen des Eröffnungsgottesdienstes auf der Hauptbühne in der Hamburger HafenCity betonte Bischöfin Fehrs bereits das Motto des Kirchentages “Soviel Du brauchst”, welches dann im Rahmen der Begrüßungsansprache erneut von Bundespräsident Joachim Gauck aufgegriffen wurde. Gerade in der heutigen Zeit gewinne es zunehmend an Bedeutung, dass zwar jeder das bekommt, was er benötigt, im Hinblick auf aktuelle Entwicklungen dabei aber das Maß nicht aus den Augen verloren wird. Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, plädierte dann auch für die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohnes, damit Arbeit für jedermann ein auskömmliches Leben ermöglichen solle. Er betonte, wie stolz Hamburg ist, zum vierten Mal nach 1953, 1981 und 1995 der Veranstaltungsort für den Deutschen Evangelischen Kirchentag zu sein und begrüßte erneut alle Besucher. Zur Würdigung von 500 Jahren Reformation habe der Senat beschlossen, den 31.10.2017 zum Feiertag zu machen.

Nach umfangreichen Bühnenprogramm zum Abschluss des Tages der Abendsegen mit Lichtermeer

Im Anschluss an die Begrüßungsansprachen von Bundespräsident Joachim Gauck, dem katholischen Erzbischof Dr. Werner Thissen und Bürgermeister Olaf Scholz begann der sogenannte “Abend der Begegnung” von der Innenstadt bis in die HafenCity, welcher die Begegnung auch nichtgläubiger Besucher und Anwohner mit den Teilnehmern des Kirchentages ermöglichen sollte. Auf der Hauptbühne auf dem Strandkai setzte sich das Programm mit “Platt trifft Pop” fort und parallel spielte auf einer Nebenbühne in der Nähe des Hamburg Cruise Center HafenCity die Big Band der Bundeswehr u.a. Titel von Simply Red oder etwa “Conga” von Gloria Estefan. Auch Joachim Gauck und Olaf Scholz “mischten” sich dort unter Begleitung zahlreicher Pressevertreter kurz unters “Volk”. Ab 22:00 Uhr versammelten sich dann auf dem Dalmannkai, dem Strandkai und den Marco-Polo-Terrassen die Gläubigen mit Kerzen zum Abendsegen und erlebten Wasserlichtspiele mit musikalischer Begleitung auf einem Schwimm-Ponton im Grasbrookhafen. Die Wasserspiele selbst wurden realisiert von der Firma Aqua in Motion.

Lichtermeer zum Abendsegen rund um die Binnenalster und im Grasbrookhafen in der HafenCity

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.


Kirchentag in Hamburg: Hauptbühne auf dem Strandkai in der HafenCity

2013-05-02T01:35:27+00:00 / 2015-01-27T09:40:15+00:00 / Allgemein (Beratung)

Schreibe einen Kommentar

Letztes Update dieser Seite: 27. Januar 2015