Kreuzfahrt buchen

MS Deutschland trifft mit deutschen Olympia-Teilnehmern in Hamburg ein

MS Deutschland trifft mit deutschen Olympia-Teilnehmern in Hamburg einHamburg ist im Olympia-Fieber: Da es nicht mit der eigenen Bewerbung für Olympia 2012 geklappt hatte, kann man der Welt zumindest zeigen, dass man 217 deutschen Olympioniken den größten Empfang aller Zeiten bereiten kann. Mit etwas Verspätung traf die MS Deutschland im Hamburger Hafen ein, eskortiert mit Wasserfontänen und zahlreichen Begleitschiffen erreichte das “Traumschiff” die HafenCity und legte nach dem Wende-Manöver gegen 10:30 Uhr am Terminal an. 

Video: Highlights Eintreffen Deutschen Olympia-Sportler / -Teilnehmer mit der MS Deutschland in Hamburg

Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung (ca. 4 Min.), ausführliches Videos (ca. 37 Min.) weiter unten.
Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.

Große Willkommensfeier in Hamburg Hafencity für die deutschen Olympioniken auf der MS Deutschland

Die Willkommensfeier für die deutsche Olympiamanschaft im “Cruise Village” mit der NDR-Bühne, welches schon am Vortag aufgebaut wurde, füllte sich an diesem Mittwoch, den 15. August 2012, bereits ab etwa 09:00 Uhr mit olympia-begeisterten “Sehleuten”. Polizei und Ordnungskräfte hatten ihre liebe Mühe den Verkehr zu regeln, aber auch die Busse “spuckten” im Takt immer mehr Besucher aus, welche sich das Spektakel der Ankunft der deutschen Olympioniken in der Hamburger HafenCity nicht entgehen lassen wollten. Als das aus dem Fernsehen bekannte Kreuzfahrtschiff MS Deutschland (Das Traumschiff) auf der Elbe sichtbar wurde, gab es kein Halten mehr: Zunächst “schummelten” sich nur einige wenige auf der Kaimauer entlang hinter den Bauzäunen auf die Spitze des Strandkais – schließlich wurden die Bauzäune niedergetreten, um sich die besten Plätze auf dem Strandkai und an der Elbe zu sichern. Die MS Deutschland wurde zum Song “Diese Tage” dann mit Schlepper-Unterstützung unter dem Jubel der Zuschauer an der Elbe und den Athleten an Bord im Elbstrom gedreht und danach rückwärts an des Cruise Terminal in der HafenCity geschleppt. Nach ein paar Minuten war auch die Gangway montiert und die Sportler konnten aussteigen.

MS Deutschland trifft mit deutschen Olympia-Sportlern in Hamburg ein

MS Deutschland kam unter deutscher Flagge im Hamburger Hafen mit den deutschen Olympia-Sportlern an

Die Deutschland als “Deutsches Schiff London 2012” wurde vor allen Dingen auch mit deutschen Fahnen in Szene gesetzt. Nicht selbstverständlich wie die Diskussionen um die geplante “Ausflaggung” gezeigt hatten. Der Finanzinvestor Aurelius, zu dem die “Traumschiff”-Reederei Deilmann seit der Insolvenz im Jahr 2009 gehört, wollte aus Kostengründen das einzige noch unter deutscher Flagge fahrende Kreuzfahrtschiff künftig unter der Flagge Maltas fahren lassen. Durch den Einsatz der Crew und insbesondere des Kapitäns wurde eine starker öffentlicher Protest ausgelöst, so dass schließlich am 30. Juli 2012 die Entscheidung bekannt gegeben wurde, auf die Ausflaggung zu verzichten und die MS Deutschland auch künftig unter deutscher Flagge zu betreiben. Im Interview auf der NDR-Bühne konnte sich dann auch der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz (SPD), bzgl. der Rückreise der Olympioniken nach Hamburg einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen: “Ich freue mich, dass das mit der ‘Deutschland’ gelungen ist, ich freue mich, dass das mit der richtigen Flagge ist…”. Nach dem Anlegen am Kreuzfahrt-Terminal wurde dann auch für die “Deutschland”, die deutschen Olympioniken und deren Gäste die deutsche Nationalhymne eingespielt und schließlich auch die bekannte “Traumschiff”-Melodie.

“Gold für Alle”: Vor dem Unilever Gebäude gab es gratis Magnum Eis für (fast) alle

Vor dem Unilever-Gebäude hieß es derweil: “Gold für Alle”. Der Konsumgüter-Konzern verteilte kostenlos aus einem LKW “Magnum Gold”, ein Vanilleeis am Stil mit in Goldglanz getauchtem Schokoladenüberzug. Die Menschenmassen verlagerten sich dafür kurzzeitig von der NDR-Bühne zum Unilever-Haus, aber kaum waren die Vorräte erschöpft, bekamen die Olympia-Teilnehmer die ihnen gebührende Aufmerksamkeit zurück.

Ausführliches Video vom Einlaufen der MS Deutschland mit den deutschen Olympiasportlern an Bord

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.

Deutsche Olympioniken verlassen die MS Deutschland unter Jubel des Olympia-begeisterten Publikums

Als erste nach dem Anlegen verließen Ulrike Nasse-Meyfarth (Gold-Medaillen im Hochsprung 1972 und 1984) und Heike Drechsler (Gold-Medaillen im Weitsprung 1992 und 2000, weitere Medaillen 1988 in Seoul) die MS Deutschland über die offene Gangway und den roten Teppich. Das Empfangskomitee bildeten neben dem Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz u.a. auch der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Torsten Albig (SPD). Die beiden Ex-Olympioniken wurden dann jedoch gleich von den NDR-Moderatoren zum Interview für die Live-Übertragung in Beschlag genommen. Als erste aktive Olympia-Teilnehmer der diesjährigen Spiele in London gingen die beiden Hockey-Spieler Moritz Fürste und Florian Fuchs von Bord. Florian Fuchs wirkte im Interview recht heiser, wohl eine Folge der langen Partynacht auf der “Deutschland”, Moritz Fürste musste sogar mit einer Sonnenbrille nachhelfen, da das Hamburger Wetter es an diesem Tage gut meinte und die Willkommensfeier mit strahlendem Sonnenschein unterstützte. Natascha Keller, ebenfalls Hockeyspielerin, welche schon bei der Eröffnungsfeier in London die Fahne der Deutschen Delegation tragen durfte, brachte sie nun auch vom Schiff herunter. Auf der großen NDR-Bühne wurde dann als erste das (fast komplette) Team des Ruder-Achters zum Interview empfangen. Vor dem Terminal “schnappte” sich die NDR-Moderatorin auch kurz den Silber-Medaillen-Gewinner Fabian Hambüchen, der mit einigen seiner Olympia-Kollegen dann auch nochmal am Donnerstag, den 16.08.2012, gegen 22:45 Uhr in der ARD-Talkshow “Beckmann” zu Gast sein wird. Nach den Fernsehinterviews konnten dann endlich auch die Fans ihren “Olympia-Helden” ganz nah kommen und in den Zelten der Autogramm-Meile im Akkord Autogramme schreiben lassen.

Ein Gedanke zu „MS Deutschland trifft mit deutschen Olympia-Teilnehmern in Hamburg ein“

  1. Das was der NDR nicht gezeigt hat kann man in diesem Video wunderbar sehen, nämlich das Einlaufen und das Wendemanöver der MS “DEUTSCHLAND”. Erstaunlich wie schnell doch alles so geht und sich dabei niemand in die Quere kommt. Noch einmal vielen Dank von meiner Seite aus für dieses Video, es hätte sonst irgendwie eine Kleinigkeit gefehlt um ein gesamtes Bild von diesem schönenTag zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar