Kreuzfahrt buchen

Hamburg Cruise Days 2012: Erste Video-Eindrücke des Blue Port

Hamburg Cruise Days 2012: erste Video-Eindrücke des Blue PortAm Wochenende vom 17. bis 19. August 2012 werden wieder zwei Großereignisse das Bild der Hansestadt Hamburg prägen: Neben 22.000 Radlern bei den Vattenfall Cyclassics werden zu den dritten Hamburg Cruise Days 2012 über eine Million Besucher erwartet. Lichtkünstler Michael Batz wird aus diesem Anlaß mit dem Blue Port 2012 den Hafen für die 7 Kreuzfahrtschiffe und zahlreichen Begleitschiffe blau illuminieren und damit „ins rechte Licht rücken“. 

Video-Eindrücke vom Blue Port 2012 vom Standort „König der Löwen“ (Hamburg Steinwerder)

Wie auch der Blue Port ist das Disney-Musical „Der König der Löwen“ eine Erfolgsgeschichte in Hamburg. Seit 2. Dezember 2011 wird es im „Stage Theater am Hafen“ (vor 2011: Theater am Hafen) aufgeführt, also seit über 10 Jahren. In über 4.000 Vorstellungen seit der Premiere haben über 8 Millionen Menschen das von Stage Entertainment inszenierte Musical gesehen und hierfür fuhren über 60.000 Mal die Shuttle-Fähren von den Landungsbrücken über die Elbe. Was liegt also näher, als das eng mit dem Hafen und Hamburg verwobene Musical-Theater auch in die Licht-Inszenierung des Blue Port 2012 einzubinden und die sonstige Beleuchtung durch strahlendes Blau zu ersetzen.

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.

Video-Impressionen des Hamburger Blue Ports 2012 aus Sicht der Landungsbrücken und Überseebrücke

Die St. Pauli-Landungsbrücken sind eine der touristischen Hauptattraktionen im Hamburger Hafen. Die 688 m lange Ponton-Anlage auf der Elbe, welche ursprünglich als Anlegestelle für die Personendampfer der Überseelinien gedacht war, ist über mehrere bewegliche Brücken vom Elbufer aus erreichbar und wird nun für eine Woche lang im Rahmen der Hamburg Cruise Days und dem Blue Port blau beleuchtet. Heutzutage werden die Anlegestellen vorwiegend von Barkassen und Fahrtgastschiffen für Hafenrundfahrten angefahren und natürlich für die HADAG-Hafenfähren im Linienbetrieb und z.B. um die Besucher des Musicals „Der König der Löwen“ auf die andere Elbseite zu bringen. Zwischen Baumwall und Landungsbrücken ist über die sogenannte Überseebrücke eine weitere Ponton-Anlage erreichbar, an welcher u.a. das Museumsschiff Cap San Diego festgemacht hat, von welchem der Lichtkünstler Michael Batz mit Gästen das Light Up für den Blue Port 2012 eingeleitet hat. Auch die Überseebrücke und die umliegenden Schiffe werden blau illuminiert, so dass fast die gesamte Hafenseite „blau ist“.

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.

„Blaue Brücken“: Video-Eindrücke vom Blue Port 2012 mit blauen Elbbrücken und blauer Köhlbrandbrücke

Bestandteil der blauen Licht-Inszenierung des Blue Port 2012 in Hamburg sind auch die Elbbrücken, wie z.B. die Freihafenelbbrücke, von welcher wir Ihnen ein paar Impressionen aus Richtung der HafenCity und vom Holthusenkai eingefangen haben. Die Köhlbrandbrücke spielte schon bei der „Queen Mary 2 Flagparade“ eine besondere Rolle: Beim Pre-Light-Up wurde eine Lichtskulptur der Brücke im Kleinformat an Bord der QM2 verbracht und soll später über den Atlantik nach New York gebracht werden. Auf dieser Brücke unterstützten gestern Abend zum Light-Up auch Hamburger Feuerwehren, Polizei und Einsatzkräfte das Lichtkunst-Projekt von Michael Batz mit den Blaulichtern ihrer Fahrzeuge. Die blauen Elbbrücken und blaue Köhlbrandbrücke kann man sich noch bis zu den Cruise Days ansehen.

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.

Impressionen des Blue Port 2012 in Hamburg vom Cruise Center Altona und dem Dockland-Gebäude

Das vom renommierten Architekturbüro BRT (Bothe Richter Teherani) entworfene Bürogebäude „Dockland“ ist selbst zwar nicht Bestandteil der „Blue Port“-Inszenierung im Rahmen der Cruise Days, aber grundsätzlich ein beliebter Aussichtspunkt für viele Hamburger und Gäste. Besonderheit des Gebäudes sind neben der markanten Gebäudeform u.a. auch diagonal verkehrende Aufzüge. Die ca. 500 Quadratmeter große Terrasse auf dem Dach des Gebäudes ist über zwei große Freitreppen öffentlich zugänglich, welche jedoch leider zu bestimmten Anlässen und tlw. auch nachts abgesperrt werden. Eine Alternative für die Beobachtung des Blue Port 2012 aus einer erhöhten Position ist daher das Aussichts-Deck des benachbarten Hamburg Cruise Center Altona. Dessen Dach ist über eine Treppe auch Nachts erreichbar und bietet beeindruckende Ausblicke auf den blau-illuminierten Hafen und das Dockland-Gebäude.

Vorschau zeigt 2D Video. HD-Qualität / Vollbild ggf. unten in Videoleiste aktivieren. Video in 3D öffnen.

Weitere aktuelle Neuigkeiten und Videos zum Thema Blue Port in Hamburg

Sie interessieren sich rund ums Thema Blue Port? Nachfolgend finden Sie weitere News zum BluePort:

Hamburg Cruise Days 2012: Video-Eindrücke des Blue Port

Hamburg Cruise Days 2012: Blue Port ist Bestandteil davon

Der Blue Port ist Bestandteil der Hamburg Cruise Days 2012, hier finden Sie weitere News dazu:

2012-08-14T22:00:05+00:00 / 2017-10-12T03:19:39+00:00 / Carsten Fäth

2 Gedanken zu „Hamburg Cruise Days 2012: Erste Video-Eindrücke des Blue Port“

Schreibe einen Kommentar

Letztes Update dieser Seite: 12. Oktober 2017